Bewerbung & Vorbereitung

Wie und wo wirbt eismann um neue Handelsvertreter?

eismann informiert auf Jobmessen über den Beruf des Handelsvertreters und auch die Agentur für Arbeit informiert über die Möglichkeit, als Handelsvertreter für eismann tätig zu werden. Zudem werden Kommunikationsformen wie Mailings, klassische Stellenanzeigen oder der Facebook-Account eismannjobs zur Information genutzt. Zudem empfehlen bestehende eismann-Vertriebspartner den Job als Handelsvertreter weiter und vermitteln somit neue Interessenten für diese Tätigkeit.

Wie lautet das Anforderungsprofil für die Bewerber?

Um als Handelsvertreter erfolgreich zu sein, sollte man fleißig und freundlich sein und auf ein gepflegtes Äußeres achten. Darüber hinaus sind Spaß am Umgang mit Menschen, organisatorisches Geschick und verkäuferisches Talent entscheidende Faktoren für den Erfolg eines Handelsvertreters.  Des Weiteren sollte der Bewerber ein positives Führungszeugnis sowie eine positive Schufa-Auskunft beibringen können.  Natürlich ist der Führerschein der Klasse B (frühere Klasse 3) unabdingbar. Die finanzielle Startinvestition, um bei eismann eine Handelsvertretung aufbauen zu können, ist mit 1.500 € plus den Kosten für das Starterpaket an hochwertiger Berufskleidung im Wert von etwa 300 € unvergleichbar günstig im Verhältnis zu anderen Systemgeschäften oder Selbstständigkeiten. Körperliche Fitness ist von Vorteil.  Eine Altersbeschränkung gibt es bei der Auswahl neuer Handelsvertreter nicht.

Was geschieht nach Eingang einer Bewerbung bei eismann?

Der zuständige regionale Vertriebsleiter nimmt umgehend Kontakt zu dem Interessenten auf, um einen Termin für ein Erstgespräch zum Kennenlernen zu vereinbaren. Gestaltet sich dieses Erstgespräch für beide Seiten positiv, erhält der Interessent die Möglichkeit, einen „Schnuppertag“ wahrzunehmen. Dieser Praxistag ist ein fester Bestandteil des Auswahlprozesses bei eismann. Jedem interessierten Bewerber soll so die Chance geboten werden, alle Ereignisse eines Eismann-Tagesablaufs erleben zu können. Zusätzlich erhält der Bewerber Gelegenheit, den Mitfahrt-Eismann nach dessen Erfahrungen und Einschätzungen zu fragen. Die Eindrücke der Praxis sollen jedem Bewerber die persönliche Entscheidung für oder gegen eine mögliche zukünftige Zusammenarbeit mit eismann als Partner erleichtern.

Gibt es Prüfungen oder Tests für die Tauglichkeit eines Eismannes?

Es gibt keine speziellen Eignungstests bei eismann. Stattdessen merkt der potenzielle Neu-Eismann bereits bei seiner ersten Mitfahrt und spätestens bei der Neukundenakquise, ob dieses Jobmodell tatsächlich das Richtige für ihn ist.

 

Vorbereitungen auf den Job des Eismannes

Nach der Mitfahrt und der Probeakquise habe ich mich für einen Job als Handelsvertreter entschieden. Was sind die nächsten Schritte?

Für jeden potenziellen neuen Handelsvertreter wird ein individueller Geschäftsentwicklungsplan (GEP) erstellt. Dieser beruht auf durchschnittlichen Erfahrungswerten und konkreten Daten hinsichtlich des vorgesehenen Kundenstammes und stellt eine fundierte Prognose der geschäftlichen Entwicklung dar. Um eine noch bessere Verständlichkeit zu erreichen, wurde der GEP überarbeitet und stellt sich nun noch einfacher dar. Zudem legt eismann den potenziellen neuen Handelsvertretern nahe, einen Termin bei einem Steuerberater wahrzunehmen, der die Vor- und Nachteile der Selbstständigkeit erläutert.
Für die selbstständige Arbeit als Handelsvertreter ist die Unterstützung der Familie sehr wichtig. Daher legt eismann Wert darauf, auch die Familie des potenziellen Eismannes kennenzulernen und mögliche Fragen zu beantworten, die sich die Familie bezüglich der Selbstständigkeit als Handelsvertreter stellt.
Die intensive und mehrwöchige Phase der Vorbereitung und des Kennenlernens dient beiden Seiten dazu, Klarheit über die Berufsaussichten des Bewerbers als zukünftigen Handelsvertreter genau zu prüfen und somit eine für beide Seiten erfolgreiche Zusammenarbeit zu gewährleisten.

Was sind die nächsten Schritte nach Vertragsabschluss?

Nach Vertragsabschluss durchläuft der neue Handelsvertreter zunächst mehrere Schulungen. Er lernt die Produkte von eismann kennen und wird von Experten darin geschult, Verkaufs- und Kundengewinnungsgespräche erfolgreich zu führen. Erst dann geht er in „seine“ mögliche neue Verkaufsregion und akquiriert Kunden. Ziel ist es, in den ersten beiden Vertragsmonaten 80 Neukunden zu gewinnen und so den ggf. vorgesehenen Bestandskundenstamm weiter auszubauen.

Warum muss ein neuer Eismann erst 80 Neukunden gewinnen, bevor er mit seiner Verkaufstätigkeit beginnen kann?

Die Werbung von Neukunden ist ein wesentlicher Bestandteil der Geschäftsentwicklung. In den ersten beiden Vertragsmonaten der Partnerschaft wirbt der neue Eismann 80 Neukunden. Der Anteil der Neukundenwerbung verringert sich zu Gunsten der Stammkundenbetreuung mit zunehmender Vertragsdauer. Die Neukundenwerbung bleibt wie in jedem Vertriebsgeschäft ein elementarer Bestandteil der Tätigkeit. Am Anfang wie auch im Laufe der weiteren Tätigkeit als Eismann.
Darüber hinaus baut der Eismann direkt ein persönliches Verhältnis zu seinen Neukunden auf. Ergänzend zu dem künftigen Bestandskundenstamm baut er durch kontinuierliche Gewinnung von Neukunden seinen Kundenstamm stetig aus und schafft so eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Existenz als selbstständiger Handelsvertreter.

Was geschieht mit Eismännern, die es nicht schaffen, die erforderlichen Kunden zu gewinnen?

Wenn der Handelsvertreter nicht die erforderlichen 80 Neukunden gewinnen kann, ist dies nicht zwangsläufig ein Grund, die Geschäftsbeziehung zu beenden. Dies gilt etwa dann, wenn er durch eine plötzliche Krankheit oder ein anderes unerwartetes Ereignis in seiner Handlungsfähigkeit eingeschränkt wurde. Die kontinuierliche Neukundenakquise ist jedoch für den Eismann – wie für jeden anderen Handelsvertreter auch – ein wichtiges Kriterium für eine langfristige erfolgreiche Selbstständigkeit.

Wie wird entschieden, welches Gebiet ein Handelsvertreter zugeteilt bekommt?

Bei der Vergabe eines Kundenstammes an den Eismann achtet das Unternehmen eismann darauf, dass diese Kunden räumlich möglichst nah beieinander liegen, um dem Eismann kurze Wege und geringe Fahrtkosten zu ermöglichen. Es gibt jedoch keine festen Gebiete, in denen nur bestimmte Eismänner arbeiten dürfen bzw. nur ein Eismann arbeiten darf. Jede Niederlassung hat ihr eigenes definiertes Organisationsgebiet. Innerhalb dieses Gebietes kann sich jeder Eismann frei bewegen und arbeiten.