Die Endabrechnung nach Vertragsende

Quelle: WDR-Beitrag „die story“ – 35:36

Quelle: WDR-Beitrag „die story“ – 35:36

Im Film heißt es:

(Off-Kommentar zum ehemaligen Eismann Herrn Rieder:) „Die Rechnung von eismann kommt später. Bis heute hat er sie nicht.“ [Quelle: WDR-Beitrag „die story“ – 34:22-34:35]

Der tatsächliche Sachverhalt:

Wie jeder Handelsvertreter, der die Zusammenarbeit mit eismann beendet, hat selbstverständlich auch Herr Rieder eine Endabrechnung erhalten. Diese wurde erstellt, nachdem der Vertrag mit Herrn Rieder am 30. September 2011 endete: In der Woche vom 3. bis zum 8. Oktober, also noch vor Ausstrahlung der Sendung „Die eismann-Story“, wurde Herrn Rieder die Endabrechnung zugeschickt. Übrigens hat Herr Rieder eismann nicht mit einem Saldo verlassen: Vielmehr erhielt er eine Zahlung von knapp 13.000 Euro, von denen er etwa 4.000 Euro als Mehrwertsteuer an das Finanzamt wird abführen müssen. Unter dem Strich bleibt für ihn damit ein Plus von 9.000 Euro.

Hier geht es zum vorigen Irrtum: Kündigungen durch eismann
Hier geht es zum nächsten Irrtum: Die Zusammenarbeit mit Herrn Bialke/Keller Gruppe